Tippbetrieb (Steuerungstechnik)

Schließt man einen Taster als Steuertaster an die Steuerkontakte eines Schützes oder Relais an zieht das Schütz beim Drücken des Tasters an und ändert die Schaltstellung der Arbeitskontakte.

Lässt man den Taster wieder los fällt das Schütz wieder ab und die Kontakte kehren in ihre Ausgangsposition zurück. Der Arbeitsstromkreis ist also nur so lange geschaltet wie der Taster gedrückt bleibt. Im Gegensatz dazu steht die Selbsthaltung mit der durch kurzes Tasten ein Schütz/Relais geschaltet (angezogen) bleibt.

Beispiele

  • Kran / Hebeanlage: Es wird nur so lange eine Last angehoben oder abgelassen wie der Taster gedrückt wird
  • Hubfahrzeuge: Bei Hubarbeitsbühnen hat man meist einen Schalter oder Taster für Auf- oder Abbfahrt. Diese fahren die Arbeitsbühne so lange bis man den Taster loslässt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.