Federzugklemme

Eine Federzugklemme (Auch Federkraftklemme, Käfigklemme, Käfigzugklemme) wird in der Elektrotechnik eingesetzt um Leiter bzw. Adern miteinander zu verbinden oder einen lösbaren Anschluss herzustellen.

Bei der Federzugklemme wird ein Draht durch Federkraft in einem Halteprofil gehalten. Es ist durch einen Federmechanismus leicht lösbar. Die Verbindung ist elektrisch dauerhaft und sicher. Im Gegensatz zu Schraubklemmen wie z.B. der Lüsterklemme lösen sich Federzugklemmen nicht von alleine. Die Verbindung bleibt dauerhaft sicher.

Der Draht wird in der Regel einfach mit geringer Kraft in die Klemme gesteckt und hat damit festen Kontakt. Zum Lösen muss man entweder durch Bewegen der Klemme den Draht lösen oder einen kleinen Hebel lösen, in einigen Fällen auch mit einem Werkzeug in eine Öffnung drücken.