Energiekostenmessgeräte

Energiekostenmessgeräte sind nützliche Helfer wenn es darum geht, den eigenen Stromverbrauch im Blick zu haben und mögliches Einsparpotential zu entdecken. Die Geräte werden als Zwischenstecker zwischen Verbraucher und Steckdose gesteckt und erfassen so den Stromverbrauch des angeschlossenen Gerätes.

Energiekostenmessgeräte und ihre Funktionen

Es gibt Energiekostenmessgeräte von verschiedenen Herstellern und mit unterschiedlichstem Funktionsumfang. Von der einfachen Verbrauchserfassung in kWh bishin zur ausführlichen Auswertung mit Diagrammen, Kosten und Nutzungsdauer über Apps ist alles möglich.

  • Verbrauchserfassung in kWh
  • Anzeige der aktuellen Stromaufnahme
  • Anzeige von minimaler und maximaler Leistungsaufnahme
  • Anzeige der Betriebszeiten
  • Bei Smarten Geräten Steuerung per App
    • Erfassung der Daten in Diagrammen
    • Schalten der Steckdosen per App, oft auch aus der Ferne
    • Zeitsteuerung und einiges mehr

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Die Preisspanne bei Energiekostenmessgeräten ist groß – von 5 EUR bis 100 EUR ist alles möglich. Worauf man beim Kauf besonders achtet hängt am Ende auch von den persönlichen Anforderungen ab. Daneben gibt es aber einige Punkte, die man beachten sollte

  • Qualität und Sicherheit: Hier sollte man vorallem auf Prüfsiegel wie das CS oder VDE Kennzeichen achten.
  • Maximaler Nennstrom: Vorsicht ist auch geboten, wenn man den Verbrauch größerer Geräte messen möchte. Einige Geräte wie z.b. die FritzDect!200 sind nur für einen Nennstrom von 10A ausgelegt. Zu wenig, um damit den Verbrauch von Waschmaschine, Trockner oder der Kaffeemaschine zu erfassen. Diese haben oft Stromaufnahmen im Bereich von 10-15A
  • Lesbarkeit des Displays: Gerade wenn die Geräte an unzugänglichen Stellen sitzen oder auf Bodenhöhe können manche Displays schwer ablesbar sein.
  • Analog oder per App? Die komfortabelste Variante ist sicher ein Gerät, dass per App gesteuert wird. Auch preislich gibt es diese mittlerweile relativ günstig.
  • Testberichte: Ich empfehle hierzu den Test der Stiftung Warentest als unabhängige Prüfstelle.

Meine persönlichen Erfahrungen

FritzDect!200 / FritzDect!210 Energiekostenmessgeräte

Die FritzDect! Steckdosen hatte ich mehrere Jahre im Einsatz. Dabei ist die FritzDect!200 für den Innenbereich und nur bis 10A zugelassen. Die FritzDect!210 dagegen Spritzwassergeschützt und für 16A ausgelegt. Ich habe die 200er für alle kleineren Verbraucher und die 210er für die Großverbraucher auch im Innenbereich genutzt.

Die Steuerung und Auswertung erfolgt über die FritzBox Nutzeroberfläche oder eine App. Alles in Allem war ich zufrieden, die Statistiken waren sehr übersichtlich und der Funktionsumfang gut. Großer Minuspunkt ist, dass die Statistiken oft fehlerhaft waren. Oft wurden mehrere Monate 0kWh angezeigt und dafür im nächsten Monat deutlich zu viel. Die Ursache dafür konnte ich allerdings nicht ermitteln.

TP-Link W-LAN Steckdose Tapo P110

Die Steckdosen von TP-Link habe ich mittlerweile ein halbes Jahr im Einsatz und bin sehr zufrieden. Die Geräte werden in das häusliche W-LAN eingebunden und per App gesteuert. Neben einer sehr übersichtlichen Erfassung der Verbrauchswerte sind die Steckdosen auch schaltbar, sowohl per App als auch per Sprachassistent. Ich werde hierzu mal einen gesonderten Artikel verfassen.

Einfaches Energiekostenmessgerät

Energiekostenmessgeräte wie hier auf dem Bild gibt es baugleich von vielen Herstellern. Ich hatte in der Vergangenheit zwei unterschiedliche im Einsatz. Sie haben auch zuverlässig den Stromverbrauch erfasst. Mit der Zeit verliert die Pufferbatterie jedoch ihre Funktion. Sobald man das Gerät einmal vom Strom nimmt verliert es sein Gedächtnis und die erfassten Werte sind verloren. Das passierte leider bei allen Geräten sehr schnell. Auch das Display war oft nicht gut ablesbar.

REV Energiekostenmessgerät

Das Energiekostenmessgerät von REV wirbt mit einer Stiftung Warentest Note 1,7 und damit einem guten Ergebnis. Ich habe das Gerät aktuell im persönlichen Test und werde nach einer Testphase nochmal ein Urteil abgeben.

Meine Kaufempfehlungen für Energiekostenmessgeräte

Angebot
Tapo Smart WLAN Steckdose Tapo P110 mit Energieverbrauchskontrolle, Smart Home Alexa Steckdose, funktioniert mit Alexa, Google Home, Sprachsteuerung, Fernzugriff, Kein Hub notwendig, Mini*
  • Energieverbrauchskontrolle - Analysieren Sie den Echtzeit- und den historischen Stromverbrauch des angeschlossenen Geräts
  • Einfache Einrichtung und Verwendung - Schnelle und einfache tägliche Einrichtung und Verwaltung über kostenlose App (kostenfrei für IOs und Android)
  • Sprachsteuerung - Aktivieren Sie Ihre smarte Steckdose mit Sprachbefehlen über Amazon Alexa oder den Google Assistant
  • Zugriff auch von unterwegs - Steuern Sie alle Geräte bequem über das Smartphone, überall und zu jeder Zeit
  • Erstellen von Zeitplänen - Schalten Sie Ihre Geräte automatisch zu verschiedenen Zeiten an und aus
Angebot
REV Stromzähler – Ausgezeichnet von Stiftung Warentest mit Note 1,7 - messen Sie Ihren Stromverbrauch, Stromzähler für Steckdose, Stromzählgerät, ohne Verbrauchskostenanzeige, weiss*
  • Ermitteln Sie Ihren Verbrauch: Unser REV Stromzähler ermöglicht das einfache Messen des Energieverbrauches von elektrischen Geräten wie z.B. Gefriertruhen, Kühlschränke, Küchengeräte, Kaffeemaschinen, Fernseher, Computer, Drucker, Spielekonsolen uvm.
  • Ökonomisch: Das Energiemessgerät ermittelt zuverlässig den Stromverbrauch und hilft somit dabei, Stromfresser zu identifizieren und gezielt Energiesparmaßnahmen zu ergreifen, um Ihre Stromrechnungen zu senken und die Umwelt zu schonen
  • Einfache Bedienung: Das Messgerät in kompakter Bauform mit LCD Display punktet durch eine kinderleichte Handhabung. Einfach das Gerät als Zwischenstecker in eine übliche Steckdose stecken und nach kurzer Zeit Ihren Verbrauch ablesen
  • Alle Daten auf einen Blick: Das Ablesen und die Programmierung des Energiemessgerätes erfolgen mittels LCD Display und 2 Tasten. Zum Zurücksetzen ist ein Resetknopf integriert. Gespeicherte Messwerte bleiben dabei erhalten
  • Absolut sicher: Die Steckdose ist zur Sicherheit mit einem erhöhten Berührungsschutz und einer hohen Belastbarkeit bis 3.680W ausgestattet. Verwendung nur im Innenbereich (IP20)

Stromtarif jetzt wechseln und sparen

 

Die mit Sternchen (*) oder einem Amazon-Symbol gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links auf externe Angebote. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision. Für Sie ändert sich hierbei nichts, der Preis verändert sich hierbei nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert