Wirkungsgrad

In allen Energiewandlern z.B. Motoren, Lampen, Backöfen etc. entstehen unerwünschte Nebenwirkungen. Die abgegebene Leistung ist immer kleiner als die aufgenommene Leistung. Ein Teil der aufgenommenen Leistung wird in unerwünschten Nebenwirkungen umgesetzt. Diesen Teil der Leistung nennt man Verlustleistung.

Verlustleistung entsteht z.B. durch Wärmeverluste oder Reibung.

Der Wirkungsgrad ist das Verhältnis von abgegebener Leistung zu aufgenommener Leistung. Der Wirkungsgrad kann als Dezimalzahl oder in Prozent angegeben werden.

Formeln

Wirkungsgrad_Bezeichnung Wirkungsgrad Formeln

Beispiel

Ein Motor nimmt 4,65kW Leistung auf und gibt an der Motorwelle 4,0kW nutzbare mechanische Leistung ab.  Berechnet werden sollen die Verlustleistung Pv und der Wirkungsgrad η.

Verlustleistung_Beispiel Wirkungsgrad

In diesem Beispiel hat der Motor einen Wirkungsgrad von 86%. Die übrigen 14% sind Verlustleistung, die durch Reibung und Abwärme verloren gehen.

Grafische Darstellung der Verlustleistung