Sicherung (Schmelzsicherung)

Eine Sicherung ist eine Überstromschutzeinrichtung die über einen Schmelzdraht verfügt, der beim Überschreiten einer bestimmten Stromgröße abschmilzt und dadurch den Stromkreis unterbricht. Sicherung wird in der Elektrotechnik üblicherweise als Begriff für alle Arten von Überstromschutzeinrichtungen wie LS-Schalter, Schmelzsicherungen und elektronische Sicherungen verwendet. Genau genommen ist eine Sicherung jedoch eine Schmelzsicherung.

Aufbau

Im Sicherungskörper befindet sich ein Schmelzdraht. Dieser besteht meist aus Elektrolytkupfer. Der Draht ist so ausgelegt, dass er den Nennstrom der Sicherung problemlos aushält, beim Überschreiten des Nennstroms in einer bestimmten Höhe und Zeit wird der Draht jedoch zerstört und der Stromkreis dadurch unterbrochen.

Um den Schmelzdraht befindet sich entweder Luft, meistens jedoch Quarzsand um den beim Auslösen entstehenden Lichtbogen zu löschen.  In der Mitte der Sicherung befindet sich ein farblicher Kennmelder. Die Farbe zeigt den Nennstrom an, löst die Sicherung aus fällt diese Markierung ab.

Einmal ausgelöste Sicherungen sind defekt und müssen ausgetauscht werden.

Arten von Sicherungen

Kennfarben von Schraubsicherungen